Program

Thursday, 18.02.2016

13.45 Opening remarks

Francine Giese, Zürich / Kristina Seizinger, Jens Brückner, Markus Thome, Tübingen

Section I Workshop des Graduiertenkollegs „Religiöses Wissen im vormodernen Europa“

Grabmaltopographien: Konstruktion und Wahrnehmung sakraler Orte und sozialer Distinktion

14.00 Jens Brückner, Tübingen

„Deus in cuius miseratione animae fidelium requiescunt…“ – die liturgische Inszenierung von Grabmälern in Dom und Stadt Augsburg

14.45 Sebastian Scholz, Zürich

Totengedenken, Selbstdarstellung und Frömmigkeitspraxis im Spiegel der Inschriften vom 6. bis zum 15. Jahrhundert

15.30 Coffee break

16.00 Kristina Seizinger, Tübingen

Wer erhielt ein Denkmal in der Kirche? Standortwahl und Visualisierungsstrategien sozialer Gruppen zwischen Tradition und Wandel

16.45 Markus Hörsch, Leipzig

Die Zisterzienserabteikirche Heilsbronn – Hohenzollern-Grablege und Abbild höfischer Hierarchie

18.15 Keynote Lecture

Tanja Michalsky, Rom

“Napoli (…) che é pietosissima verso li suoi passati, ali quali ogn’hora edifica sepolcri, fabrica sepolture, inalza marmi, statue et colossi …“.Die historiographische Erfassung der Grabmalstopographie im Neapel der Frühen Neuzeit

19.30 Apéro

20.45 Night visit: Die Tübinger Stiftskirche als Begräbnisort

Friday, 19.02.2016

Section II

Location of the sepulchral monument: appropriaton and construction of commemoration places

09.00 Xenia Stolzenburg, Marburg

Sieben Kirchen für ein Stiftergrab. Santo Sepolcro in Mailand im Spiegel des Stiftungsdokumentes um 1030

09.30 Richard McClary, Edinburgh

On a Holy Mountain? Remote and Elevated Funerary Monuments in Medieval Islam

10.00 Patricia Blessing, Stanford

Urban Space Beyond the Walls: Siting Islamic Funerary Complexes in Konya

Coffee break

11.00 Susanna Blaser, Zürich

Die programmatische Einbindung der Königinnen-Grabmäler in die dynastische Nekropole in Saint-Denis bis zur Mitte des 15. Jahrhunderts

11.30 Eva Leistenschneider, Ulm

Aux piez et au plus près de la sepulture de nostre corps… - Die Gräber von Familienmitgliedern und Höflingen des Königs in der Herrschergrablege Saint-Denis

12.00 Fozia Parveen, Harrogate

Mythmaking, Symbols and Topography: The Ottoman Tombs of Selim I, Suleiman I and Selim II

Lunch break

Section III

Shaping concepts: construction of meaning through formal, spatial and ritual reference frames

14.00 Francine Giese, Zürich

The Capilla Real in Córdoba. Transcultural Exchange in Medieval Spain

14.30 Antje Fehrmann, Berlin

Das Grabmal als Prozess: Form, Raum, Liturgie und Rezeption am englischen Königs- und Königinnengrabmal

Coffee break

15.30 Jessica Barker, London

Voices from the Grave: Tomb Monuments and Sound in Late-Medieval England

16.00 Sami L. De Giosa, London

The crosses of the Sultan: Sultan Qaytbay’s complex (1472-1474) and the mystery of two decorative elements carved in stone

16.30 Stefan Bürger, Würzburg

Zu den lokalen, liturgischen, historischen, genealogischen, baukulturellen und bautechnischen Kontexten der Grablege Bischof Thilo von Throtas im Merseburger Dom

18.15 Keynote lecture

Doris Behrens-Abouseif, London

Between written and unwritten testimonies: The Christian influences on the mausoleum of Sultan Qalawun in Cairo

19.30 Conference dinner

Saturday, 20.02.2016

09.00 Markus Thome, Tübingen

Kathedralen als Gedächtnisräume. Das Bischofsgrabmal und die Visualisierung liturgischer Gemeinschaft im Spätmittelalter

09.30 Jörg Richter, Hannover

Eine Kathedrale ohne Bischöfe? Memorialtopographie und Memorialkalender am Halberstädter Dom im 15. Jahrhundert

Coffee break

Section IV

Political strategies: Power issues and sepulchral monuments as means of formation of identity

10.30 Barbara Franzé, Lausanne

Das Grabmosaik der Abtei von Saint-Bertin in Saint Omer (1109): Der Ausdruck der gräflichen Autorität zur Zeit der gregorianischen Reform

11.00 Christina Vossler-Wolf, Tübingen

Von Stiftern und Mönchen – Grablegen und monastische Raumkonzepte am Beispiel des ehemaligen Zisterzienserklosters Bebenhausen

11.30 Claudia Jentzsch, Berlin

„Florentiner Bescheidenheit“? Raumordnungen und Regulierungen der Begräbniskultur in spätmittelalterlichen Florentiner Sakralräumen

Lunch break

13.30 Sara Mondini, Venedig

A widespread ‘taste for the macabre’, apotropaic or political marks? Urbanism, landscapes and funerary architecture in the Indian Sultanates

14.00 Anna Pawlik, Köln

Ort des Gedenkens, Ort der Repräsentation. Das patrizische Grabmal im Spätmittelalter

14.30 Peyman Eshaghi, Karaj

From a Familial Grave to a National Shrine: Fundamental Changings in the Position of Safi-ad-din Ardabili’s tomb during the Safavid Dynasty in Iran

15.00 Final discussion

Share this page: